Immobilienfinanzierung, Baukredite und Anschlussfinanzierungen bei der Hausbau Finanz GmbH

Die Hausbau Finanz GmbH ist Ihr Spezialist in Sachen Baukredit und Immobilienfinanzierung. Bei der Hausbau Finanz GmbH erhalten Sie maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuelle Hausfinanzierung oder die Baufinanzierung Ihres Neubaus, z.B. Darlehen für Ihr Bauvorhaben, Annuitätendarlehen, um ein Grundstück oder eine Immobilie zu kaufen, Informationen über mögliche Förderungen oder Anschlussfinanzierungen vor Ablauf der Zinsbindungsfrist Ihres Immobilienkredits. Dabei treten wir sowohl bei den Haus-Finanzierungen als auch bei den Neubaufinanzierungen als unabhängiger Finanzberater auf. Nach einer umfassenden Bedarfsanalyse bieten wir Ihnen mithilfe unserer TÜV SÜD-zertifizierten Finanzierungssoftware Starpool, eine große Auswahl individuell auf Sie zugeschnittener Finanzierungs-Lösungen an. Wir arbeiten mit zahlreichen namhaften Bankpartnern zusammen, bei denen wir eine Online-Finanzierungsanfrage stellen können. Durch die Individualität, mit der wir dabei auf Sie eingehen und durch die Flexibilität unserer Angebote und unserer Partnerbanken bekommen Sie eine Immobilienfinanzierung oder einen Baukredit, der keine Wünsche offenlässt. Die Hausbau Finanz GmbH ist nicht nur deswegen eine der besten Adressen, wenn es um Ihre Eigenheimfinanzierung geht, sondern auch weil wir mit unseren zusätzlichen Versicherungsangeboten rund ums Eigenheim „über den Tellerrand hinausschauen“ und Sie ganzheitlich beraten und unterstützen können.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen


Baufinanzierungen


Unsere Leistungen und Vorteile im Überblick

Persönliche Beratung vor Ort

Unsere Berater sind Spezialisten für die Finanzierung Ihres HELMA-Bauvorhabens. Sie analysieren Ihre Bedürfnisse, entwickeln gemeinsam mit Ihnen die optimale Finanzierungsstruktur und betreuen Sie während des gesamten Finanzierungsprozesses und auch danach. Dabei berücksichtigen sie natürlich auch alle für Sie in Frage kommenden regionalen und staatlichen Fördermöglichkeiten.

Angebotsvergleich

Wir nehmen Ihnen die Arbeit des umfangreichen Vergleichs ab und machen den Markt für Sie transparent. Anders als Ihre Hausbank bieten wir Ihnen nicht nur ein Produkt an, sondern greifen auf die Angebote praktisch aller relevanten Anbieter auf dem Markt zurück. So bekommen Sie einen breiten Überblick und die für Sie optimale Finanzierung – und zwar ohne Aufwand oder Extrakosten.

Beste Konditionen

Unsere Finanzierungsberater finden passend zu Ihrer persönlichen Lebens- und Einkommenssituation den günstigsten Bauzins für Ihr Vorhaben. Außerdem fördert der Staat über die KfW-Bank unsere besonders effizienten HELMA-Häuser mit subventionierten Zinsen. Neben der Kondition steht natürlich auch eine schnelle und unkomplizierte Kreditentscheidung mit im Vordergrund.

Mit Sicherheit gut bauen

Mit dem umfangreichen Schutz unserer Bauversicherungen für Ihr Eigenheim sind Sie vor, während und nach der gesamten Bauphase vor unangenehmen Überraschungen sicher.


Was bedeuten die Begriffe Baukredit und Immobilienfinanzierung und wofür werden diese Darlehensarten benötigt?

Die Begriffe Baukredit und Immobilienfinanzierung stehen für Varianten der Eigenheimfinanzierung. Im Folgenden werden die Begriffe genauer erläutert und voneinander abgegrenzt:

Baukredit:

Beim Baukredit handelt es sich um die Finanzierung eines Neubaus. In der Regel besitzen die (zukünftigen) Bauherren*innen ein Grundstück und möchten dieses nun z.B. von der HELMA Eigenheimbau AG mit einem individuellen Massivhaus bebauen lassen. Alternativ ist es auch möglich, das Grundstück erst im Rahmen der Eigenheimfinanzierung zu erwerben und dessen Finanzierung ebenfalls in den Baukredit einfließen zu lassen.

Immobilienfinanzierung:

Bei der Immobilienfinanzierung handelt es sich um die Finanzierung eines Hauses, bei dem die Bauarbeiten entweder bereits vollständig abgeschlossen sind (Bestandsgebäude) oder nicht vom Kreditnehmenden verantwortet werden. Es kann zum Beispiel sein, dass der/die Darlehensnehmer*in bei einem Bauträger wie der HELMA Wohnungsbau GmbH ein Haus kauft, das sich als Neubau Immobilie noch in der Planungs- und/oder Bauphase befindet. In diesem Fall fühlt es sich für den/die Käufer*in unter Umständen wie ein Hausbau an, rechtlich gesehen handelt es sich aber um einen Hauskauf. Für den Bauträger als Hausverkäufer handelt es sich unterdessen um ein Bauvorhaben im Auftrag eines Immobilienkaufenden, dass er als Bauträger bis zur vollständigen Fertigstellung aber rechtlich selbst zu verantworten hat.


Welche Bestandteile und Schritte gehören zur Immobilienfinanzierung bzw. zum Baukredit?

Um eine Eigenheimfinanzierung realisieren zu können, sind immer mehrere Schritte notwendig. Diese sind grundsätzlich unabhängig davon, ob es sich um einen Baukredit oder eine Immobilienfinanzierung handelt. Mit folgenden Schritten erhalten Sie Ihre individuelle Neubau-Baufinanzierung bzw. Hausfinanzierung:

1. Bestandsaufnahme Eigenkapital:

Jedes neue Bauvorhaben und jeder neue Immobilienerwerb beginnt mit einer ersten Bestandsaufnahme des vorhandenen Eigenkapitals (siehe auch Absatz: „Welche Rolle spielt mein Eigenkapital“).

2. Ungefähre Finanzierungsrate ausfindig machen:

Sobald Sie sich einen Überblick über Ihr Eigenkapital geschaffen haben, gilt es, die maximale Belastung herauszufinden, die Sie bereit sind, monatlich für eine Eigenheimfinanzierung zu bezahlen. In diesem Zuge ist es empfehlenswert, ein erstes Beratungsgespräch bei einem/einer unabhängigen Finanzierungsvermittler*in (z.B. der Hausbau Finanz GmbH) durchführen zu lassen. Dieser wird mit Ihnen eine realistische und leistbare Finanzierungsrate errechnen, auf dessen Grundlage in Verbindung mit Ihrem Eigenkapital ein maximaler Finanzierungswert Ihrer Immobilie bzw. Ihres Bauvorhabens festgelegt werden kann. Bei der Haussuche bzw. Grundstückssuche mit Hausplanung sollte dieser maximale Immobilienwert stets berücksichtigt werden.

3. Traum-Immobilie oder -Grundstück finden und Interesse anmelden:

Sobald Sie Ihre Traumimmobilie oder Ihr Traumgrundstück gefunden haben, sollten Sie beim Verkäufer Interesse anmelden. Eventuell ist es möglich, dass das Grundstück oder das Haus eine gewisse Zeit für Sie reserviert werden kann, bis Sie eine Finanzierungsbestätigung vorweisen können. Manchmal wird dafür eine Reservierungsgebühr erhoben, die im Fall eines Rücktritts einbehalten wird. Sofern Sie sich für ein Grundstück interessieren, ist es jetzt an der Zeit, sich mit einer Baufirma Ihres Vertrauens, z.B. der HELMA Eigenheimbau AG um die Planung Ihres individuellen Traumhauses zu kümmern. Alternativ könnte auch eines der attraktiven Neubauprojekte der HELMA Wohnungsbau GmbH für Sie interessant sein, bei der Sie Grundstück und Haus kombiniert zum Festpreis erwerben können, ohne den Bau selbst verantworten zu müssen.

4. Unabhängige*n Finanzierungsvermittler*in aufsuchen:

Mit einer konkreten Immobilie und einem konkreten Immobilienwert / Gesamtwert des Bauvorhabens können Sie nun Ihre*n unabhängige*n Finanzierungsvermittler*in (z.B. die Hausbau Finanz GmbH) aufsuchen und sich verschiedene Finanzierungsangebote unterbreiten lassen. Der Vorteil einer Finanzierungsvermittlung ist, dass Sie bei nur einem Beratungsgespräch mehrere Angebote erhalten und sich das für Sie attraktivste auswählen können. Mithilfe der internetbasierten Finanzierungssoftware („Starpool“ bei der Hausbau Finanz GmbH) kann Ihr*e Finanzierungsberater*in bereits während der Beratung eine Abfrage machen, welche Konditionen mit welchen Bonitätsvoraussetzungen bei den unterschiedlichen Banken für Sie infrage kommen. Nun müssen Sie sich nur noch für ein Angebot entscheiden und die Finanzierung abschließen.

5. Immobilienkauf / Bauvorhaben fixieren und Notartermin vereinbaren:

Sobald Ihnen die endgültige Finanzierungsbestätigung vorliegt, können Sie den Kaufvertrag und / oder Bauvertrag fixieren und einen Notartermin mit dem / der Verkäufer*in und dem Notar abstimmen.


Was bedeutet Zinsbindung und welche Laufzeit ist dafür ideal?

Die Zinsbindung beschreibt die Laufzeit, für die der vereinbarte Zinssatz festgeschrieben wird. Die Zinsbindungsfrist ist oftmals deutlich kürzer als die Laufzeit des Darlehens. Das hat zur Folge, dass nach Ablauf der Zinsbindung ein neuer Zinssatz vereinbart werden muss. Dieser wird dann wiederum im Rahmen des dann geltenden Zinsniveaus festgelegt, kann deutlich niedriger oder höher als der ursprüngliche Zinssatz in der ersten Zinsbindungsfrist ausfallen und birgt daher das Risiko, die Darlehensrate ansteigen zu lassen. Um dies zu verhindern, kann auch eine entsprechend längere Zinsbindungsfrist gewählt werden, für die ein Zinsaufschlag erhoben wird. Das macht vor allem dann Sinn, wenn die Zinsen bei Darlehensabschluss gerade sehr niedrig sind. Gängig sind Laufzeiten zwischen 5 und 30 Jahren, wobei die zehnjährige Zinsbindung am beliebtesten ist. Je nach Zinsbindung ist mit Aufschlägen von ca. 0,2 % bis 1,5 % p.a. zu rechnen.


Was ist eine Anschlussfinanzierung?

Eine Anschlussfinanzierung ist immer dann notwendig, wenn die Zinsbindungsfrist vor der vollständigen Rückzahlung des Darlehensbetrags endet. Im Rahmen der Anschlussfinanzierung wird ein neuer Zinssatz mit einer neuen Zinsbindung (bis zur vollständigen Rückzahlung oder kürzer mit der Notwendigkeit einer weiteren Anschlussfinanzierung) festgeschrieben. Eine Anschlussfinanzierung kann im Rahmen eines Forward-Darlehens bis zu fünf Jahre vor Ende der Zinsbindung abgeschlossen werden.


Gibt es die Möglichkeit eine Eigenheimfinanzierung auch vorzeitig zu kündigen?

In der Regel gibt es die Möglichkeit, Haus- und Neubau-Finanzierungen auch vor Ablauf des ursprünglich vereinbarten Zeitraums zu kündigen. Allerdings erheben die Banken hierfür eine Vorfälligkeitsentschädigung, die üblicherweise 1 % der noch nicht zurückgezahlten Kreditsumme ausmacht. Diese Klausel wird von den Banken generell in den Kreditverträgen verankert, um sich mehr Planungssicherheit zu verschaffen.

Wie setzt sich der Gesamtbetrag der Immobilienfinanzierung bzw. des Baukredits zusammen?

Der Gesamtbetrag, der für die Berechnung einer Immobilienfinanzierung, bzw. einer Neubaufinanzierung relevant ist, setzt sich aus den gesamten Baukosten, bzw. dem gesamten Immobilienkaufwert zzgl. aller Bau- / Kaufnebenkosten (inkl. Behördenkosten), abzüglich des Eigenkapitals zusammen. Am Ende bleibt noch der Betrag übrig, der finanziert werden muss.

Wie setzt sich die Kreditrate zusammen und wie hoch ist sie?

Die Kreditrate setzt sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. Die Kombination aus beidem nennt sich auch Annuität. Liegt der Zinssatz beispielsweise bei (fiktiven) 3 % und die Tilgung ebenfalls bei 2 %, ergibt sich eine jährliche Gesamtkreditrate von 5 %. 

Beispielrechnung bei einem Annuitätendarlehen in Höhe von 300.000 Euro:

300.000 x 5,0 / 100 = 15.000 Euro Annuität pro Jahr

15.000 / 12 = 1.250 Euro Annuität pro Monat


Welche Rolle spielt mein Eigenkapital?

Eigenkapital spielt sowohl bei einer Baufinanzierung als auch bei einem Immobilienkredit eine wichtige Rolle. Auch der Zinssatz ist stark vom vorhandenen Eigenkapital abhängig. Je mehr Eigenkapital vorhanden ist, desto niedriger fällt in der Regel auch der Zinssatz aus, da das Ausfallrisiko mit einem höheren Eigenkapitalanteil sinkt. Ideal ist ein Eigenkapitalanteil von 30 % (mindestens 15 %). Bei einem Annuitätendarlehen in Höhe von 300.000 Euro dürfte der Gesamtimmobilienwert bei 30 % Eigenkapitalanteil demnach 430.000 Euro betragen, bei einem Eigenkapitalanteil von 15 % nur 350.000 Euro. Je nach Bonität gibt es allerdings auch die Möglichkeit einer 100 % - Finanzierung, also einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital. Hierbei ist jedoch aufgrund des höheren Ausfallrisikos für die Bank mit einem deutlich höheren Zinssatz zu rechnen.

Folgende Werte können als Eigenkapital in einer der zwei erwähnten Varianten eingesetzt werden:

Kategorie 1 (einsetzbares Eigenkapital) Kategorie 2 (rechnerisches Eigenkapital)
Bargeld Lebens- und Rentenversicherungen sowie Riester-Rente (Rückkaufswerte)
Buchgeld (angespartes Vermögen auf Tagesgeld-, Festgeld-, Depot- und Sparkonten) Eigenleistungen (i.d.R. kann ein gewisser Prozentsatz des Kreditbetrags als Eigenkapital angerechnet werden, wenn Eigenleistungen selbst oder mithilfe von Freunden*innen / Familie ausgeführt werden.)
Darlehen von Arbeitgebern*innen, Freunden*innen, Verwandten Grundstücke und Immobilien, die bereits vollständig abgezahlt / schuldenfrei sind.
Förderungen (z.B. KfW-Förderungen oder BAFA-Förderungen) Lasten- und schuldenfreie Sicherheiten / Wertanlagen (Kunstgegenstände, Gemälde, Goldbarren)
Bausparguthaben aus Bausparverträgen / -darlehen  
   

Welche Rolle spielt mein monatliches Einkommen bei der Baufinanzierung bzw. bei der Immobilienfinanzierung?

Als Faustregel gilt, dass die Kreditrate einer Immobilienfinanzierung bzw. einer Baufinanzierung 35 % des Nettoeinkommens nicht überschreiten sollte.


Was muss in Bezug auf die Nebenkosten beim Hausbau oder Immobilienkauf beachtet werden?

Bezüglich der Nebenkosten beim Hauskauf oder Hausbau ist zu beachten, dass diese in der Regel nicht vom Immobilienkredit oder von der Baufinanzierung bestritten werden dürfen. Dies gilt sowohl für die Nebenkosten, die beim Immobilienerwerb oder dem Hausbau anfallen, als auch für die Nebenkosten, die nach der Fertigstellung bzw. nach dem Immobilienkauf fällig werden. Bei den Nebenkosten kann zwischen folgenden zwei Kategorien unterschieden werden:

Nebenkosten BEIM Hauskauf / Hausbau Nebenkosten NACH dem Hauskauf / Hausbau
Kauf- / Baunebenkosten in Höhe von ca. 10 % der Gesamtkosten (z.B. Notarkosten, Grunderwerbsteuer, Grundbuchkosten) Unterhaltungs- und Betriebskosten für ein Einfamilienhaus in Höhe von etwa 400 bis 600 Euro. Dazu zählen Strom, Gas, Telefon- / Internet- / TV-Kosten, Müllgebühren, Grundsteuer, Straßenreinigung.
   

So könnte Ihre Baufinanzierung aussehen – eine Beispielrechnung:

Nehmen wir an, unsere fiktive Familie Mustermensch baut ein Haus mit Gesamtkosten in Höhe von 400.000 Euro. Hinzu kommen ca. 40.000 Euro Baunebenkosten (10 %). Die Familie hat Bar- und Buchgeld in Höhe von 100.000 Euro angespart und ein zinsfreies Darlehen der Eltern über 40.000 Euro mit flexibler Rückzahlung erhalten. Bei der Hausbau Finanz GmbH fragt Familie Mustermensch nun eine Baufinanzierung in Höhe von 300.000 Euro an.

Beispielrechnung von Familie Mustermensch:

Gesamtkosten des Bauvorhabens: 400.000 Euro
+ Baunebenkosten in Höhe von 10 %: 40.000 Euro
- Angespartes Vermögen: 100.000 Euro
- Zinsfreies Darlehen der Eltern: 40.000 Euro
Benötigter Betrag in Form einer Baufinanzierung: 300.000 Euro
   

Möglicher Baukredit bei einem Zinssatz in Höhe von 3 % und einer anfänglichen jährlichen Tilgung in Höhe von 2 %:

300.000 Euro x 5,0 / 100 = 15.000 Euro Kreditrate pro Jahr

15.000 Euro / 12 Monate = 1.250 Euro Kreditrate pro Monat


Wie bekomme ich meine(n) individuelle(n) Immobilienkredit / Baufinanzierung, der / die zu mir passt?

Sie wollen bauen oder eine Immobilie erwerben und sind auf der Suche nach einem Immobilienkredit oder einer Baufinanzierung Ihres Neubaus, die zu Ihnen und Ihren Umständen perfekt passt? Dann laden wir Sie ein, sich auf unserer Webseite ein Bild über die Hausbau Finanz GmbH zu machen. Haben Sie Fragen, wünschen ein unverbindliches Beratungsgespräch oder konkrete Angebote für Ihre Eigenheimfinanzierungkontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!